Handarbeiten

Waren sie in früheren Jahrhunderten notwendig, so sind sie heute ein beliebter Trend.

Handarbeiten sind seit einigen Jahrzehnten für viele zu einem richtigen Hobby geworden. Sie sind vielseitig und der Markt ist schier unerschöpflich.

Jedes Jahr kommen neue Handarbeitstrends auf den Markt und für jeden ist etwas dabei. So vielseitig wie die Handarbeiten, so breit gefächert ist auch das Angebot an Fachzeitschriften. Ebenso entstanden viele Handarbeitsblogs, wo sich Gleichgesinnte über die neuesten Trends und Techniken austauschen können.

Ob man stricken, sticken oder häkeln bevorzugt, überall findet man neue Farben und Formen. Ständig gibt es neue Strick- und Stickmuster und die Mode wechselt mehrmals im Jahr. Hat man im Frühjahr die neueste Kollektion in den neuen Frühlingsfarben und Mustern fertiggestellt, dann beginnt man im Sommer damit, sich mit den neuesten Herbst- und Wintertrends zu beschäftigen. Viele Informationen bieten die zahlreichen Onlineshops, die nicht nur über neue Trends informieren, sondern in denen man gleich Material für die kommende Saison bestellen kann.

So stellt sich bei vielen die Frage welche Stricknadeln wohl die geeigneten sind. So strickt manch einer alles auf der Rundnadel, andere bevorzugen das Stricken mit zwei herkömmlichen Stricknadeln. Oder nimmt man lieber jene aus Naturholz? Auch die Wahl der Wolle will gut überlegt sein. In welcher Stärke will man stricken und welche Nadel passt am besten dazu? Ist es besser wenn man etwas lockerer strickt, oder sind die festeren Maschen besser geeignet. Auch die Maschenprobe ist wichtig, denn man will das Resultat dann auch in der richtigen Größe haben.

Über all diese Dinge kann man in Onlineshops und Handarbeitsblogs Informationen bekommen. Ein Preisvergleich lohnt sich hier. Sehr nützlich ist es auch, wenn man gut nähen kann. Für alle die gern und regelmäßig nähen, gibt es ebenso viele Möglichkeiten sich in Blogs auszutauschen. Viele Onlineshops haben sich auf den Bereich Nähen spezialisiert und bieten hier ein breites Sortiment an Stoffen, Garnen oder Nähmaschinen an. Die Freude an den Handarbeiten ist aber nicht nur bei jenen zu finden, die sich mehr auf Kleidung und Mode spezialisieren.

Auch frühere Handarbeitstechniken, die jahrelang vergessen schienen, haben in der heutigen Zeit wieder Hochkonjunktur. So gibt es viele Portale in denen sich diejenigen austauschen, die Spitzen klöppeln oder Spitzendeckchen häkeln. Auch das Knüpfen und Weben erfreuen sich großer Beliebtheit. Hier lassen sich viele praktische Dinge wie Teppiche, eigene Stoffe zum Nähen oder Wandbehänge herstellen. So ist jeder selbst hergestellte Teppich ein Unikat, das man nicht kaufen kann. Ein weiterer Bereich der Handarbeitskünste, ist das Kunststopfen. War dieses vor einigen Jahren fast unbekannt, so kommt es heute doch immer wieder mehr in Mode. Diese Art des Stopfens eignet sich gut um gern getragene Kleidung oder gern benutzte Tisch- und Bettwäsche so zu reparieren, dass diese Textilien wieder wie neu aussehen.